Coole Politik für Jugendliche

Ein neues Projekt der Film- und Fernsehproduktionsfirma UFA und der Robert-Bosch-Stiftung will junge Menschen für politische Inhalte sensibilisieren. Das Konzept: Jugendliche sollen selbst ihre Altersgenossen über Politik informieren – und das auch noch online.

Im August 2010 geht das neue Online-Projekt an den Start. Hierfür sollen noch prominente Paten aus Musik, Kultur und Sport gewonnen werden, um Jugendliche für das Konzept zu begeistern. Ein Team von Jugend-Redakteuren soll dann unter Begleitung der Paten und Unterstützung der UFA interaktive Inhalte für ihre Altersgenossen entwickeln.

„Uns geht es darum, die Jugendlichen auf Augenhöhe anzusprechen“, so Kristian Mueller, Pressesprecher der UFA gegenüber politik-digital.de. Es sei geplant, die jungen Leute in den sozialen Netzwerken „abzuholen“, da sie sich dort aufhalten und auskennen würden. Welche Netzwerke sich beteiligen werden, ist zu diesem Zeitpunkt noch offen. Die Aktion ist zunächst bis Weihnachten befristet – bei Erfolg werde man aber über eine Fortsetzung nachdenken, so Mueller.

Interaktive Wahlsoap

UFA brachte bereits im Jahr 2009 mit „Zeit der Entscheidung“ ein jugendliches Politikformat auf den Weg. Das Konzept der Wahlsoap war es, den Zuschauer anhand der Wahlprogramme der Parteien den Ausgang einer Serie mitbestimmen zu lassen. Themen wie Kündigungsschutz, Wahlrecht oder gleichgeschlechtliche Ehe wurden für ein junges Publikum veranschaulicht. Die „Soap deiner Wahl“ brachte es insgesamt auf 1,2 Millionen Aufrufe und wurde für den Grimme Online Award nominiert.

Kommentar verfassen