Code Week 2015: Spielerisch programmieren

Code Week 2015Auch dieses Jahr möchte die Code Week zwischen dem 10. und 18. Oktober europaweit die digitale Bildung vorantreiben und Kindern und Jugendlichen den Spaß am Programmieren zeigen. Unter der Schirmherrschaft der Berliner Professorin Gesche Joost dürfen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei unterschiedlichsten Workshops spielerisch an Software und Hardware herantasten.

Programmcodes zur Steuerung der digitalen Welt sind heute ein selbstverständlicher Teil des Lebens. Wer sie beherrscht, so die Veranstalter der Code Week, kann die Zukunft selbst kreativ mitgestalten. Aus diesem Grund werden vor allem Kinder und Jugendliche im Rahmen der Code Week 2015 zwischen dem 10. und 18. Oktober an das Programmieren herangeführt. Sowohl Privatpersonen, Hacker-Gruppen als auch Unternehmen können im Rahmen der Code Week Events vor Ort planen und das Sponsoring übernehmen, um den Kindern Spaß an digitaler Technik zu vermitteln. Dabei soll vor allem auch die weitergehende Beschäftigung mit dem Thema über die Code Week hinaus gefördert werden. Unter anderem stellen die Veranstalter die während der Events erstellten Baupläne online und verleihen einen eigenen Code Week Award für besonders nachhaltige pädagogische Workshop-Konzepte. Dotiert wird die Auszeichnung mit Preisen zwischen 5.000 und 10.000 Euro.

Der offizielle Startschuss für die Code Week Deutschland fällt am 10. Oktober ab 10 Uhr mit einem zentralen Kick-Off Event im Fab Lab Berlin, bei dem es auch Live-Schalten zu den anderen Kick-Offs in Aachen, Bremen, Hamburg, Ulm, Darmstadt und Mainz geben wird. Mitmachen kann jeder ab sechs Jahren, seien es Kinder, Eltern oder Lehrer. Vorkenntnisse sind für die verschiedenen Events nicht vonnöten. Beim Kick-Off Event in Berlin können die Teilnehmer bis 17 Uhr unter anderem eigene Action-Figuren mit 3D-Druckern herstellen, Spiele programmieren oder an Elektronik basteln. Die Code Week soll ein wichtiges Zeichen für die Förderung digitaler Kompetenzen setzen und die bestehenden Initiativen in Deutschland vernetzen. Eine Liste aller Events in Deutschland finden Sie hier.

Deutsche Internetbotschafterin als Schirmherrin

Die Code Week ist eine europaweite Initiative, die vor zwei Jahren von der ehemaligen EU-Kommissarin für Digitale Agenda Neelie Kroes ins Leben gerufen wurde. Letztes Jahr kam die Code Week dann auch zum ersten Mal nach Deutschland. Schirmherrin der deutschen Workshops ist die Professorin Gesche Joost, die in Berlin an der Universität der Künste Designforschung lehrt. Das von Gesche Joost geleitete „Design Research Lab“ der Berliner Universität der Künste steht den Veranstaltern bei der Durchführung der Workshops beratend und vernetzend zur Seite.

Seit März 2014 ist Gesche Joost Internetbotschafterin der Bundesregierung und steht ihr beratend bei der Weiterentwicklung der Digitalen Agenda zur Verfügung. Die Code Week soll spielerisch in ein relativ ernstes Thema einführen, so die Professorin. Deutschland hinke bei der Vermittlung von digitalen Kompetenzen noch deutlich hinterher.

Im letzten Jahr zählte die Code Week europaweit über 150.000 junge Teilnehmer und 3.000 Workshops. In Deutschland gab es insgesamt 68 Workshops in 21 Städten, an denen knapp 3.000 Kinder und Jugendliche teilgenommen haben.

Bild: Universität der Künste Berlin, Design Research Lab

Kommentar verfassen