Bürger diskutieren Europa

Mit der neuen Initiative „Bürgerforum Europa“ hat die Bertelsmann Stiftung zusammen mit der Heinz Nixdorf Stiftung eine neuartige Bürger-Community gegründet, die sich um die Zukunft Europas sorgt. Nun wollen die Mitglieder des Forums ihr selbst verfasstes „BürgerProgramm Europa“ bis nach Brüssel tragen.

 

Zu acht Themengebieten haben die Teilnehmer am Bürgerforum insgesamt 16 Forderungen formuliert, die ihre Visionen für Europa zur Debatte stellen. Die Themenbreite erstreckt sich von einheitlichen europäischen Geschichtsbüchern bis hin zu einer harmonisierten Finanz- und Wirtschaftspolitik der Mitgliedsstaaten.

Das Besondere an dem Projekt „Bürgerforum Europa“ ist die Tatsache, dass die Mitglieder per Zufallsprinzip ausgesucht wurden. Nach einem Zufallsraster nahm das Bamberger Centrum für Empirische Studien (BACES) Kontakt zu Bürgern aus allen Alterschichten, Regionen und mit unterschiedlichen Bildungsniveaus auf. 361 von ihnen konnten letztendlich an dem Projekt teilnehmen.

Die Arbeit des Bürgerforums fand sowohl offline als auch online statt. Nun, da die Bürgerforderungen zu Papier gebracht sind, soll der Dialog mit deutschen und europäischen Politikern gesucht werden, um ihnen die Ideen mit auf den Weg nach Brüssel zu geben.

Kommentar verfassen