Britischer Youtube-Wahlkampf

Am 6. Mai 2010 wird im Vereinigten Königreich gewählt. Im Wahlkampf treffen Premierminister Gordon Brown (Labour) sowie seine beiden Herausforderer David Cameron (Konservative) und Nick Clegg (Liberale) dabei nicht nur in drei TV-Debatten aufeinander. Sie stellen sich darüber hinaus auch den Fragen der Internet-Gemeinde.

Auf Facebook und Youtube  können in der „Digital Debate“ zu verschiedenen Themenbereichen Fragen an die Spitzenkandidaten der drei Parteien gerichtet werden. Diese können dann per „Daumen hoch“ bzw. „Daumen runter“-Buttons von den anderen Nutzern bewertet werden. Die Fragen mit den besten Ratings werden dann zehn Tage vor der Wahl in Videobeiträgen von den Kandidaten beantwortet.

Allen, denen die Antworten von Brown, Cameron und Clegg so gar nicht gefallen, können danach – oder auch schon davor – das Slapometer besuchen. Das Portal erlaubt eine Abstimmung der etwas anderen Art: Hier kann man an die Kandidaten virtuelle Watschen verteilen.

 



 

Eine Antwort auf Britischer Youtube-Wahlkampf

  1. fmelching sagt:

    Die Antworten der drei Kandidaten sind mittlerweile online. Links sind im Artikel!

Kommentar verfassen