Britische Regierung startet Blog-Auswertung

Die Financial Times
berichtet, dass die britische Regierung plane, Blogs und Internetforen
mit politischen Inhalten zu beobachten und auszuwerten. Die so
gewonnenen Informationen über die Reaktionen der Wähler auf die Politik
der Regierung sollen anschließend den Regierungsmitgliedern zur
Verfügung gestellt werden. Dieser Schritt verdeutlicht die gewachsene
Rolle der Blogs für die politischen Entscheidungsträger und gibt Grund
zu der Hoffnung, dass auf diesem Wege Interessen und Meinungen der
Bürger stärker von Politikern wahrgenommen werden. Die Bundesregierung
betreibt nach Aussage von Claus Zemke, Chef vom Dienst im
Bundespresseamt, noch keine vergleichbare Auswertung deutscher Blogs.

Kommentar verfassen