Bill Gates prophezeit Ende des traditionellen Fernsehens

Microsoft-Gründer Bill Gates hat beim Weltwirtschaftsforum in Davos das Ende des Fernsehens, wie wir es kennen, verkündet – und zwar in den nächsten fünf Jahren. Stattdessen werden wir laut Gates im Jahr 2012 Online-Videos ohne Werbeunterbrechungen und mit selbst bestimmbaren Startzeiten vorziehen. Ich vermute, dass wir in Gates Vision mit dem Internet Explorer zu Microsoft-TV.com surfen und zum Fernsehen den Windos Media Player benutzen…

Den Webcast zur Podiumsdiskussion mit Bill Gates, Flickr-Mitbegründerin Caterina Fake, YouTube-CEO Chad Hurley, Nike-Chef Mark G. Parker und EU-Medien-Kommisarin Viviane Reding gibt es hier.

Eine Antwort auf Bill Gates prophezeit Ende des traditionellen Fernsehens

  1. In der oben verlinkten Runde hat übrigens YouTube-Chef Chad Hurley bekannt gegeben, dass man in Zukunft für von Nutzern hochgeladene Videobeiträge zahlen wolle. Welche Voraussetzung dafür erfüllt sein müssen, sagte Hurley jedoch nicht.

Kommentar verfassen