Berlin und Brandenburg mit gemeinsamem Internetauftritt

Seit dem 7. August ist sie abrufbar – die gemeinsame Internetpräsenz
der Bundesländer Berlin und Brandenburg. Sowohl der Berliner Senat, als
auch die brandenburgische Landesregierung haben grünes Licht für die
Freischaltung der neuen Seite www.berlin-brandenburg.de
gegeben. Damit präsentieren sich beide Länder fortan auch im WWW als
deutsche Hauptstadtregion, getreu dem Motto: „Gemeinsam sind wir
stärker“.

Die einheitliche Seite bietet ein umfangreiches Informationsangebot
über die länderübergreifende Zusammenarbeit. So können die User unter
anderem nach Gemeinsamen Einrichtungen suchen, sich über die Wirtschaftsregion Berlin-Brandenburg schlau machen oder sich über aktuelle gemeinschaftliche Projekte
erkundigen, wie den Bau des Flughafens Berlin Brandenburg International
(BBI). Von der neuen Webseite verspricht sich der brandenburgische
Ministerpräsident Matthias Platzeck auch eine internationale
Signalwirkung für die deutsche Hauptstadtregion.

Trotz aller Einheitlichkeit werden Berlin und Brandenburg jedoch
weiterhin als eigenständige Bundesländer im Web erkennbar sein, so die
Berliner Senatskanzlei. Das bedeutet, dass die Länderseiten www.berlin.de und www.brandenburg.de
mit ihren jeweiligen Angeboten erhalten bleiben. Auf Anfrage von
politik-digital.de bei der Landesredaktion von Berlin-Brandenburg.de
wird deshalb auf zusätzliche interaktive Kommunikationsmöglichkeiten
mit dem User in Form von Chats, Foren oder Podcasts verzichtet.

Kommentar verfassen