Am Dienstag, 10. Juli: Blogsprechstunde zum Thema Abmahnungen

Am Dienstag, 10. Juli, ist der bloggende Anwalt David Ziegelmayer von 16.00 bis 17.00 Uhr zu Gast in der Blogsprechstunde, dem Chat von politik-digital.de in Kooperation mit den Blogpiloten.
Fragen können Sie jetzt schon stellen und die Fragen anderer Nutzer bewerten. Dafür einfach hier klicken>>

Achten Weblogger nicht auf die Urheberrechte von Fotos und Texten, kann das teuer werden: Abmahngebühren und Anwaltskosten betragen schnell mehrere 1000 Euro. Welche Fotos darf ein Blogger veröffentlichen? Wie ausführlich muss ein Impressum sein? Was kann man tun, wenn eine Abmahnung ins Haus flattert? Rechtsanwalt David Ziegelmayer von der Kanzlei Lampmann, Behn und Rosenbaum weiß Antworten. Im kanzleieigenen Blog berichtet er von Urheberrechtsverletzungen und Abmahnverfahren.
Auch Blogger müssen ein Bewusstsein für fremdes Eigentum zeigen, meint Ziegelmayer. Doch sind die hohen Abmahngebühren und Anwaltskosten gerechtfertigt? Geht es nach Justizministerin Brigitte Zypries, soll die erste anwaltliche Abmahnungen „billiger“ werden: Sie plant, dass Abgemahnte für die erste anwaltliche Abmahnung nicht mehr als 50 Euro zahlen müssen. Welche Auswirkungen könnte die Gesetzesnovelle haben? Fragen Sie David Ziegelmayer in der Blogsprechstunde.

Kommentar verfassen