InfoMonitor Januar 2009: Gaza-Krieg war Topthema

Der Gaza-Krieg und der Nahostkonflikt allgemein beherrschten im Januar eindeutig die deutschen Fernsehnachrichten. Wie der InfoMonitor des Instituts IFEM, Köln, ermittelt hat, berichteten die vier Hauptnachrichten von ARD, ZDF, RTL und Sat.1 zusammen fast 3,5 Stunden (209 Minuten) über dieses Thema.

Mit gut zwei Stunden (130 Minuten) Berichterstattung folgt auf Rang 2 der Topthemenliste das Konjunkturpaket II mit der Abwrackprämie. Der Amtsantritt von US-Präsident Barack Obama liegt mit 88 Minuten auf Rang 3, gefolgt vom Gasstreit zwischen Russland und der Ukraine mit 77 Minuten. Weitere Top-10-Themen waren: Landtagswahl in Hessen, winterliche Kältewelle, Skiunfall von Ministerpräsident Althaus, Auswirkungen der Finanzkrise in anderen Ländern, Diskussion über das Gefangenenlager Guantanamo sowie Flugzeugnotlandung im Hudson-River.


Untersuchungszeitraum: 1.1.-31.1.2009
Untersuchte Sendungen: Tagesschau (20 Uhr); heute (19 Uhr); RTL aktuell; Sat.1 Nachrichten
Quelle: IFEM, Köln. Grafik: politik-digital.de

Die „Tagesschau“ widmete sich besonders intensiv dem Gaza-Krieg. „heute“ hatte außerdem mit der Landtagswahl in Hessen einen weiteren Schwerpunkt. Bei „RTL aktuell“ und den „Sat.1 Nachrichten“ nahm der Skiunfall des thüringischen Ministerpräsidenten Althaus jeweils Rang 5 der Topthemen ein. Auch die Flugzeugnotlandung auf dem Hudson-River war bei RTL und Sat.1 ein Top10-Thema, allerdings nicht bei ARD und ZDF.

Auch für die Nachrichtenmagazine „Tagesthemen“ und „heute-journal“ war der Gaza-Krieg das Thema Nr. 1 im Januar. Die „Tagesthemen“ berichteten darüber hinaus besonders umfangreich über das Konjunkturpaket II und die Abwrackprämie, das „heute-journal“ befasste sich umfassender als alle anderen Sendungen mit US-Präsident Barack Obama und dessen ersten Aktivitäten im Amt.

Skiunfall bringt Ministerpräsident Althaus unter die Top-20

Thüringens Ministerpräsident Dieter Althaus erreichte durch seinen Skiunfall erstmals einen Platz unter den Top-20 der am häufigsten in den Nachrichten präsenten Politiker (48 Auftritte, Rang 4). Angeführt wird die Liste weiterhin von Bundeskanzlerin Angela Merkel (143 Auftritte) vor Vizekanzler Frank-Walter Steinmeier (85 Auftritte). Der Aufschwung bei der FDP brachte ihrem Vorsitzenden Guido Westerwelle mit 42 Auftritten eine ungewöhnlich starke Präsenz (Rang 6).


Untersuchungszeitraum: 1.1.-31.1.2009
Insgesamt 954 Politikerpräsentationen (genannt, gezeigt oder O-Ton).
Untersuchte Sendungen: Tagesschau (20 Uhr); heute (19 Uhr); RTL aktuell; Sat.1 Nachrichten;Tagesthemen; heute-journal.
Quelle: IFEM, Köln. Grafik: politik-digital.de

Die CDU behielt im Januar die Spitzenposition bei der Zahl der Auftritte ihrer Politiker in den Fernsehnachrichten. Allein 233 ihrer insgesamt 356 Auftritte (genannt, im Bild oder mit O-Ton) entfallen auf drei Politiker: Angela Merkel, Dieter Althaus und Roland Koch. Auch die SPD hatte mit 303 Auftritten eine größere Präsenz als im Dezember. Außergewöhnlich stark präsent waren dieses Mal jedoch die kleineren Parteien: CSU 111 Auftritte, FDP 81 Auftritte, Bündnis 90/Grüne 61 Auftritte und Die Linke 42 Auftritte.

Untersuchungszeitraum: 1.1.-31.1.2009
Insgesamt 954 Politikerpräsentationen (genannt, gezeigt oder O-Ton).
Untersuchte Sendungen: Tagesschau (20 Uhr); heute (19 Uhr); RTL aktuell; Sat.1 Nachrichten;Tagesthemen; heute-journal.
Quelle: IFEM, Köln. Grafik: politik-digital.de

Auslandsthemen sorgen für hohen Politikanteil

Der Gaza-Krieg, aber auch andere internationale Politikthemen wie Barack Obama oder Guantanamo trugen im Januar zu einem erhöhten Politikanteil in allen untersuchten Nachrichtensendungen bei. Die „Tagesschau“ erreichte einen Anteil politischer Themen von 54 Prozent (entspricht 9 Minuten pro Ausgabe), bei „heute“ waren es 43 Prozent (9 Minuten), bei den „Tagesthemen“ 48 Prozent (14 Minuten) und beim „heute-journal“ 53 Prozent (14 Minuten).

Auch die privaten Nachrichtensendungen „RTL aktuell“ mit 27 Prozent (5 Minuten) und „Sat.1 Nachrichten“ mit 35 Prozent (5 Minuten) erreichten höhere Politikanteile, die jedoch deutlich unter denen der Öffentlich-Rechtlichen lagen. Stärker als im Vormonat vertreten waren bei RTL und Sat.1 auch Themen aus dem Bereich Unfall/Katastrophe, u.a. wegen des Skiunfalls von Ministerpräsident Althaus und der Flugzeug-Notlandung bei New York.

Untersuchungszeitraum: 1.1.-31.1.2009
Untersuchte Sendungen: Tagesschau (20 Uhr); heute (19 Uhr); RTL aktuell; Sat.1 Nachrichten;Tagesthemen; heute-journal.
Quelle: IFEM, Köln. Grafik: politik-digital.de

Untersuchungszeitraum: 1.1.-31.1.2009
Untersuchte Sendungen: Tagesschau (20 Uhr); heute (19 Uhr); RTL aktuell; Sat.1 Nachrichten;Tagesthemen; heute-journal.
Quelle: IFEM, Köln. Grafik: politik-digital.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>