InfoMonitor Februar 2010: Top-Nachrichtenthemen im Februar: Olympische Winterspiele und Hartz IV

Mit knapp zweieinhalb Stunden (147 Minuten) Berichterstattung in den vier Hauptnachrichtensendungen von ARD, ZDF, RTL und Sat.1 waren die Olympischen Winterspiele in Vancouver das Topthema der Fernsehnachrichten im Februar. Dies wurde vom InfoMonitor des Instituts IFEM, Köln, ermittelt.

An zweiter Stelle der Topthemenliste platzierte sich die Hartz-IV-Debatte mit 105 Minuten. Mit etwas Abstand folgen auf den Plätzen 3 bis 5 das Winterwetter, der Skandal um Kindesmissbrauch in Einrichtungen der katholischen Kirche und die Lage in Afghanistan. Weitere Themen der Top-10 waren: die Debatte um den Ankauf gestohlener Steuerdaten, der Tarifstreit bei der Lufthansa, die Verschuldungskrise in Griechenland, die Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst sowie ein Erdbeben in Chile.

Top 10 Themen

Untersuchungszeitraum: 1.2.-28.2.2010
Untersuchte Sendungen: Tagesschau (20 Uhr); heute (19 Uhr); RTL aktuell; Sat.1 Nachrichten.
Quelle: IFEM, Köln.
Grafik: politik-digital.de

Bei den privaten Nachrichtensendungen "RTL aktuell" und "Sat.1 Nachrichten" erreichte das Winterwetter sogar Rang 3 in den Top-10, dieses Thema rangierte bei "heute" auf Platz 10 und bei der "Tagesschau" auf Platz 14. In "RTL aktuell" und "heute" waren die Folgen des Erdbebens auf Haiti ein Topthema, nicht aber für die anderen beiden Hauptnachrichtensendungen. Dagegen erreichte der Atomstreit mit dem Iran bei der "Tagesschau" und den "Sat.1 Nachrichten" einen Platz unter den Top-10.

Von den beiden Nachrichtenmagazinen befassten sich die "Tagesthemen" am intensivsten mit der Verschuldungskrise in Griechenland, während das "heute-journal" mit Abstand am meisten über die Hartz-IV-Debatte berichtete.


Parteienpräsenz in den Nachrichten: Westerwelle vorn

Von allen Parteien war die CDU im Februar erneut am stärksten in den Fernsehnachrichten präsent, insgesamt 405 Auftritte ihrer Politiker wurden in den sechs untersuchten Sendungen gezählt. An zweiter Stelle folgte die FDP mit 249 Auftritten. Die SPD erzielte 127 Auftritte und damit Rang 3. Die Linke, im Januar noch an dritter Stelle, war nur 21mal präsent und lag damit hinter der CSU (102 Auftritte) und den Grünen (47 Auftritte).

Parteienpräsenz

Untersuchungszeitraum: 1.2.-28.2.2010
Insgesamt 952 Politikerpräsentationen (genannt, gezeigt oder O-Ton).
Untersuchte Sendungen: Tagesschau (20 Uhr); heute (19 Uhr); RTL aktuell; Sat.1 Nachrichten;Tagesthemen; heute-journal.
Quelle: IFEM, Köln.
Grafik: politik-digital.de

Die umstrittenen Äußerungen von Außenminister Guido Westerwelle zu sozialpolitischen Fragen verhalfen dem FDP-Politiker im Februar unter allen deutschen Politikern zu den meisten Auftritten in den Fernsehnachrichten (insgesamt 122 Auftritte). Damit musste sich erstmals seit vielen Monaten Bundeskanzlerin Angela Merkel mit dem zweiten Platz begnügen (88 Auftritte). Von der Bundestagsopposition sind lediglich zwei Politiker der SPD und eine Politikerin der Grünen unter den Top-20 vertreten.Top 10 Politiker

Untersuchungszeitraum: 1.2.-28.2.2010
Insgesamt 952 Politikerpräsentationen (genannt, gezeigt oder O-Ton).
Untersuchte Sendungen: Tagesschau (20 Uhr); heute (19 Uhr); RTL aktuell; Sat.1 Nachrichten; Tagesthemen; heute-journal.
Quelle: IFEM, Köln.
Grafik: politik-digital.de

Olympia und Tarifkonflikte machen sich in Themenstruktur bemerkbar

Die Olympischen Winterspiele in Vancouver sowie die Tarifauseinandersetzungen im öffentlichen Dienst und bei der Lufthansa sorgten im Februar bei allen Nachrichtensendungen für gestiegene Anteile der Themenkategorien Sport (außer bei "RTL aktuell") und Gesellschaft/Justiz. Dafür waren die Anteile für Unfall/Katastrophe durchgehend geringer als im Vormonat, bei "Tagesschau" und "Tagesthemen" auch der Anteil für Politik. Im Einzelnen betrug der Politikanteil bei der "Tagesschau" 37 Prozent (entspricht 6 Minuten pro Ausgabe), bei "heute" 30 Prozent (6 Minuten), bei "RTL aktuell" 16 Prozent (4 Minuten), bei den "Sat.1 Nachrichten" 22 Prozent (3 Minuten), bei den "Tagesthemen" 31 Prozent (8 Minuten) und beim "heute-journal" 37 Prozent (8 Minuten).

ThemenstrukturUntersuchungszeitraum: 1.2.-28.2.2010
Untersuchte Sendungen: Tagesschau (20 Uhr); heute (19 Uhr); RTL aktuell; Sat.1 Nachrichten;Tagesthemen; heute-journal.
Quelle: IFEM, Köln.
Grafik: politik-digital.de

Themenstruktur in minUntersuchungszeitraum: 1.2.-28.2.2010
Untersuchte Sendungen: Tagesschau (20 Uhr); heute (19 Uhr); RTL aktuell; Sat.1 Nachrichten;Tagesthemen; heute-journal.
Quelle: IFEM, Köln.
Grafik: politik-digital.de

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>