E-Participation.net

Das British Council und politik-digital.de haben am 21. Mai 2007 in Berlin die englischsprachige Website www.e-participation.net freigeschaltet. Auf dieser Website werden Online-Projekte vorgestellt, mit denen Bürger und Institutionen eine bessere politische Beteiligung erreichen wollen.

 

Die Datenbank wächst durch redaktionelle Arbeit und die Beiträge der Nutzerinnen und Nutzer weiter und liefert dadurch ein möglichst breites Bild der eParticipation-Landschaft. Sie startete mit 150 Beispielen aus dem Vereinigten Königreich und Deutschland, nimmt aber durchaus auch Projekten aus weiteren Ländern auf.

Ziel des Projekts war und ist die Ermutigung von internetbasierten Beteiligungsprojekten und das Sichtbarmachen von Projekten, die oft unberechtigterweise ein Nischendasein führen.

Beide Organisationen gehen davon aus, dass die Nutzung des Internets für neue Formen der politischen Kommunikation zunehmen wird. Allerdings zeigt das Projekt, dass bereits heute eine vitale Szene von Akteuren in dem Bereich existiert. Sowohl engagierte Bürger als auch politische Institutionen und Interessenvertretungen nutzen das Internet, um neueFormen des Diskurses zu erproben.

Mit der Website führten die beiden Organisationen die erfolgreiche Zusammenarbeit der letzten Jahre fort und verstetigten die Ergebnisse der gemeinsamen Studie "Facilitating Active Citizenship: in the United Kingdom and Germany" (Juni 2006).

Kommentar verfassen