Chat mit Erika Mann


Internet-Expertin im Straßburger Europa-Parlament, stellt ihre Vorschläge zur Lösung
des SPAM-Problems und Enfopol vor. (18. März 1999)

Erika_Mann:
Frage an Moderator: Gibt es eine Laengenbegrenzung?
Erika_Mann:
Liebe(r?) Mielein – leider nein
Larsandl:
test
AlbertKoellner:
hallo allerseits
mielein:
hallo
Moderator:
Da es noch nicht ganz 13:00 warten wir noch ein bischen
Moderator:
noch 5 Minuten, nach meiner Uhr
Larsandl:
Hallo hallerseits
Moderator:
noch zwei Minuten!
-tina-:
moin:-))
mielein:
nochmal hallo
hanno:
Wie wär’s mit einem 2. Chat heute Abend ;-)
golfo:
geht’s hier nun los??
Moderator:
HAllo der Chat kann beginnen!
Moderator:
Liebe Frau Mann, im Namen der Redakrtion von Politik-Digital begruesse
ich Sie ganz herzlich. Vielen Dank, dass Sie die Zeit fuer den Chat
nehmen…
nico99:
Wie kam es ueberhaupt dazu, dass in Bruessel viele Politiker Spam legalisieren wollen?
Blaublume:
hallo alle zusammen
hanno:
Ich würde auch gerne etwas mehr über die zuständigen Strukturen und Entscheider wissen.
nico99:
Nico: dann formuliere ich das um, welche Politiker setzen sich fuer die
Richtlinie ein, in der der Versand von Werbemails quasi legalisiert
wird.
Moderator:
ErikaMann: Hanno, der Entwurf für das neue e-commerce Gesetz wird von
der Komission vorgelegt, dann vom zust. Auschuss beraten. Dies haben
wir heute getan..
Moderator:
Antwort vonm Frau Mann: fuer die deutschen Provider aendert sich nichts, weil es nur eine Anpassung an best. Gesetze ist.
Moderator:
Erika Mann: Allerdings wäre eine Präzisierung gut, die ausschliesst, was nicht meint ist.
hanno:
Kam gegenüber der Komission diese Petition bereits zur Sprache?
Lauscher:
Guten Tag
mielein:
guten tag lauscher
Erika_Mann:
hanno: im Ausschuß noch nicht
Moderator:
Erika Mann: warum nicht?
Tomtom:
hallo zusammen
Erika_Mann:
Moderator: wir werden erst in der nächsten Ausschußsitzung darüber reden…
hanno:
Wie würden Sie das Wissen der Ausschußmitglieder einschätzen? Sind das Internet-Experten oder eher gelegentliche Nutzer?
Erika_Mann:
allerdings haben wir Abgeordnete darüber gesprochen
Erika_Mann:
hanno: sehr gemischt, viele Kollegen haben gute Kenntnisse…
ChrisBerthold:
Gibt es noch eine realistische chance das Vorhaben der EU zu kippen?
Erika_Mann:
und sind schon lange mit Regulierung befaßt
Moderator:
ErikaMann: siehe die Frage von ChrisBerthold: besteht noch Chance das Gesetz zu stoppen?
hanno:
Chris: Es ist kein Vorhaben der EU, es gibt aber einen Vorschlag an die
EU, über den entschieden werden soll (oder verstehe ich das falsch?)
hanno:
Dieser Vorschlag wurde von Lobbyisten der Werbebranche mitgestaltet und
enthält (bisher) ein paar offene/fragwürdige Punkte zum Thema
eMail-Spam. Werbung soll bei Kennzeichnung und Größeneinschränkung
legal sein, in dem Vorschlag wird aber nicht von Mengenbegrenzungen
oder Opt-In gesprochen. (Und wieder: Bitte korrigieren, falls ich das
falsch verstanden habe.)
Erika_Mann:
hallo, wo seid Ihr?
Erika_Mann:
test
Moderator:
kurzes Kommunikationsproblem, das jetzt wieder behoben sein sollte…
hanno:
Nochmal: Wer sitzt denn so in diesem Ausschuß? (Also jetzt keine Namen,
nur mal so eine Beschreibung, aus welchem Hintergrund das typische
Ausschußmitglied kommt.)
Erika_Mann:
hanno: das ist richtig. Allerdings wir sind erst in der Beratung …
Suslow:
Wie wird das EP zur Versendung von kommerziellen E-Mails ohne Anfrage und Erlaubnis des Kontoinhabers Stellung beziehen ?
Mischi:
schönen tach zusammen
Erika_Mann:
im Wirtschaftsausschuß, dann folgt der Rechtsausschuß, dann geht es ins Plenum…
Erika_Mann:
dann zurück in die Kommission und den Rat…
Erika_Mann:
dann kommt die zweite Lesung…
Erika_Mann:
Zeit für weitere Beratung ist also gegeben
resi:
Hallo, Erika Mann … darf ich Sie zu einer Pressemeldung bzgl. Enfopol etwas fragen?
Moderator:
ja, natuerlich
zac2:
Koennen wir bei soviel Beratung dieses Jahr noch mit einem Abschluss rechnen?
Erika_Mann:
zac2: ja ich rechne im Herbst damit
hanno:
…und wer sitzt in diesem Ausschuß (jetzt nicht unbedingt Namen nennen, ich würde nur gerne wissen, was das für Leute sind).
Erika_Mann:
hanno, gemischt. Kollegen, die sehr unterschiedliche Themen bearbeiten müssen…
ChrisBerthold:
Wie sehen Sie als SPD Abgeordnete die Verantwortung in der
Bundesregierung fuer solche Inetrnetfragen an? Gibt es ausreichend
Kompetenz oder Wird es die Bruessel Lobby im Nebel der
Unduchdringbarkeit doch schaffen ein solches Gsetz auf den Weg zu
bringen?
Erika_Mann:
unsere Namen sind kein Geheimnis..
Erika_Mann:
es gibt eine Ausschußliste
Moderator:
was fuer ein Glueck, dass demnaechst Europawahlen sind…
Erika_Mann:
ChrisBerthold, die Brüssel Lobby ist nicht so dramatisch…
Erika_Mann:
dramatisch ist sie nur dann, wenn hier Politiker wären…
Erika_Mann:
die sie nicht durchschauen würden…
Erika_Mann:
was ich mir allerdings wünschen wäre, wäre eine…
Erika_Mann:
bessere Zusammenarbeit zwischen Bonn/berlin und Bx.
sowi:
ich moechte euch alle beglueckwuenschen, dass ihr mit erika mann
endlich auch FRAUEN als expertinnen der informationsgesellschaft
anerkennt! soviel ich gelesen habe, ist sie bereits zum 2.ten mal bei
euch interviewt worden! frage: in welchem ausschuss muss man ip ep
sein, um bei der informationsgesellschaft mitzumischen?
Erika_Mann:
sowi,im Wirtschaftsausschuß, im Kulturausschuß, im Rechtsausschuß …
hanno:
Sind Sie eigentlich irgendwie von dem Massenrücktritt betroffen? ;-)
Erika_Mann:
hanno, nein davon sind nur die Kommissare betroffen
buermann:
Was für einen Beruf habe Sie ausgeübt bevor Sie nach Brüssel gegangen sind?
Erika_Mann:
buemann, ich hatte eine Beratungsfirma im IT Bereich
resi:
Bzgl. Enfopl: Stimmt die Pressemittlg., wonach die Innenminister eine
geheime Enfopol-Vorlage vor 2 Wochen akzeptiert haben bgl.
Internet-Überwachung?
joergadh:
Welche Rechtsverbindlichkeit hat Enfopol nach seinem Beschluss in Deutschland?
kpm:
Huhu?
d2r2
lauscht
Erika_Mann:
resi, nach meiner Information nein, zur Zeit wird beraten…
Erika_Mann:
und erst im Herbst ist mit einer Zustimmung zu rechnen
Fl0:
Gibt es spezielle Gremien für Internetfragen, oder ist eine Einrichtung solcher Gremien geplant?
Erika_Mann:
joergadh, da die Mitgliedsstaaten zustimmen müssen, hat es Gültigkeit
Moderator:
Gibt es ein solches Internet-Gremium?
Erika_Mann:
Moderator, was für ein Internet-Gremium?
Moderator:
Die Frage von F10: Ob es spezielle Internet-Grmien in Bruessel gibt oder ob die Einrichtung geplant ist
Erika_Mann:
F10, Internetfragen werden in der Kommission im wesentlichen…
Erika_Mann:
in der Abteilung behandelt…
Erika_Mann:
die mit Telekommunikation sich beschäftigt…
Erika_Mann:
und im Parlament im wesentlichen…
Erika_Mann:
im Wirtschaft- und Rechtsausschuß
Optimizer:
Bzgl. Enfopol: ist damit zu rechnen, daß das wirklich mal zu einem
Gesetz wird ? Schliesslich dürfte das ja mit vielen Gesetzen zum Schutz
der Privatspähre in Konflikt stehen :-/
hanno:
Wie ist denn _Ihre_ Meinung zu Enfopol? Pro oder Contra?
Erika_Mann:
Optimizer und hanno, ich warte die neue Vorlage und die Stellungnahmen der Mitgliedstaaten ab…
Erika_Mann:
ist es nur (!) eine Anpassun…
DCT:
Welche Position nimmt denn die Bundesregierung dazu ein und mit welchen Parteibeschlüssen zu spam sind sie denn ausgestattet??
Erika_Mann:
und gibt es eine klare Klärung, was nicht dazugehört…
Erika_Mann:
DCT, es gibt keine Parteibeschlüsse zu spam…
Erika_Mann:
die Bundesregierung wird nach der Beratung…
Erika_Mann:
im Parlament und Kommission eine Stellungnahme abgeben
resi:
Wie das Magazin K@nrad von der SPD-Abgeordneten Erika Mann erfahren
haben will, ermöglichen die Richtlinien die Überwachung des Netzes
durch staatl. Stellen. Was halten Sie von anlaßunabhängiger Überwachung?
Erika_Mann:
resi, ich glaube wir sind wieder bei Enfopol…
Erika_Mann:
nach der jetzt vorliegenden Fassung…
Erika_Mann:
besteht der Vorschlag…
Erika_Mann:
daraus, daß jede Telefonadresse…
Erika_Mann:
also auch Internet von einer Überwachung betroffen ist…
Erika_Mann:
allerdings nur dann, wenn ein richterliche Auftrag vorliegt…
Erika_Mann:
siehe bestehendes Gesetz…
Erika_Mann:
es geht nicht um nachrichtendienstl. Verfolgung
resi:
Erst einmal herzlichen Dank auch für Antworten außerhalb des Themas
;-). Letzte Frage:Ist ein Nachfolger für das Kommissionsmitglied
Bangemann (Technologie etc.) im Gespräch?
Erika_Mann:
resei, nein, noch ist alles offen !
MartinD:
Gibt es eine Schätzung, wieviele leute im Parlament überhaupt schon mal direkte Erfahrungen mit Spam gemacht haben?
Erika_Mann:
MartinD, keine Ahnung
resi:
Danke ;-) Ich hoffe, wir chatten bald einmal wieder mit Ihnen.
Erika_Mann:
resi: gerne!
hanno:
Ich erhalte zunehmend unverlangte eMail-Werbung aus Deutschland. Welche von Ihnen bestehenden Gesetze kann man hier anwenden?
Erika_Mann:
hanno, die Anpassung für den Bereich e-commerce wird jetzt formuliert…
Erika_Mann:
darüber hinaus greifen natürlich auch andere Gesetze…
Erika_Mann:
Liste können wir zuschicken…
Moderator:
Erika Mann: Die wuerden wir auch gerne veroeffentlichen…
hanno:
Über diese Liste würde ich mich freuen. Ich werde Ihnen eine entsprechende eMail schicken.
Erika_Mann:
hanno: okay machen wir
Moderator:
Erika Mann: wir haben noch einige Fragen offenen. haben Sie vielleuicht noch ein paar Minuten länger?
Moderator:
oder sollen wir den Chat schliessen (Protokoll gibt es spaeterr bei politik-digital)
Erika_Mann:
Moderator, ich habe noch ein paar Minuten
Moderator:
Klassen vielen Dank
kpm:
Wäre es nicht billiger für Enfopol die Daten direkt vom bereits
bestehenden Echelon-System zu übernehmen? Wenn es sowieso kommt, sollte
der Steuerzahler wenigstens nicht auch noch nochmals seine eigene
Überwachung bezahlen müssen.
Erika_Mann:
kpm: es geht bei Enfopol nicht um nachrichtendienstliche Überwachung…
joergadh:
Ja, das waere sparsam!
Erika_Mann:
es geht um Fernmeldeverkehrsüberwachung…
Optimizer:
kpm: Die Amis werden die Daten wohl kaum rausrücken :-)
Erika_Mann:
hierzu gibt es bereits bestehende Gesetze…
Erika_Mann:
es geht um eine Anpassung
Optimizer:
Was spricht dagegen Spam allgemein für illegal zu erklären ? Spam
ärgert mich so sehr, daß ich prinzipiell keine Produkte kaufe, für die
mit Spam geworben wird. Vor allem dann nicht, wenn ich für die Werbung
zahlen musste :-(
Erika_Mann:
Optimizer, mich ärgert spam auch. wir haben heute eine Kennzeichnung beschlossen…
Erika_Mann:
und wir haben beschlossen, daß keine Kosten entstehen dürfen…
Erika_Mann:
weitere Beratunge wird es geben
Optimizer:
Eine Kennzeichnung bedeutet aber trotzdem, daß ich den Spam herunterladen muß, oder ? Also habe ich immer noch Kosten ?
Erika_Mann:
kompletter Text wird bald auf dem Netz sein
AlbertKoellner:
Warum haben sie nicht den der Petition entsprechenden Antrag von Wolf/Watson (Opt-In) unterstützt?
Erika_Mann:
Optimizer, nein, die Formulierung ist schon sorgfältig gewählt…
Erika_Mann:
allerdings werden wir weiter beraten müssen…
Erika_Mann:
auch gemeinsam mit Abgeordneten aus den Mitgliedstaatne
Erika_Mann:
Albertkoellner, es gibt eine Auseinandersetzung…
Erika_Mann:
was die eleganteste Lösung ist um zu erreichen, was Sie sich wünschen…
Erika_Mann:
europäische Wege sind nicht immer sehr direkt…
Moderator:
Liebe Frau Mann, jetzt noch eine abschliessende Frage von Hanno, sowie unsere Bitte um ein abschliessendes Statement zum Chat
hanno:
Mich würde Ihre Meinung zum aktuellen Enfopol-Vorschlag interessieren.
Sie sagten vorhin, sie wollen den neuen Vorschlag abwarten, haben aber
nicht erklärt, ob sie den jetzigen Vorschlag in seiner Intention
ablehnen, zustimmen oder teils/teils.
Erika_Mann:
hanno, teils/teils, ergänzend zu der jetzigen formulierung …
Erika_Mann:
wünsche ich eine Präzisierung, was nicht davon betroffen ist…
hanno:
Können Sie das _etwas_ präziser sagen? Was lehnen Sie ab, was nicht?
Erika_Mann:
und ich vermute, daß die Mitgliedstaaten…
Erika_Mann:
mit ihrem jetzigen Vorbehalt, den sie angemeldet…
Erika_Mann:
haben in eine ähnliche Reichtung argumentieren werden
Erika_Mann:
hanno: Präzisierung meint, keine nachrichtendienstl. Überwachung, keine
systematische Überwachung, evtl, keine Hinterlegung im Fall von
Anonymisierung,….
Erika_Mann:
hanno, nur die Anpassung der TelAdresse an die Fernmeldeüberwachungsverordnung
Moderator:
Noch bitte ein abschliessendes Statement, Frau Mann…
Erika_Mann:
Moderator: ich habe mich gefreut über unser chatting….
Optimizer:
Wo findet man das Protokoll ?
Moderator:
später online auf politik-digital..
Erika_Mann:
Die Fragen waren überaus hilfreich für uns…
Erika_Mann:
herzlichen Dank dafür
Moderator:
wir haben Ihnen zu danken!
Moderator:
der Chat ist jetzt offen…
XZoeX:
mee reihert mal in den channel
nalle:
Hmmm…
resi:
Huhu Albert …. keine Kosten = Opt in, oder? ;-))
Coco-Pops:
moderator: hast du mich mit absicht ignoriert?
kpm:
Eine Stunde und 15 Minuten heißt es:"Enfopol ist keine
nachrichtendienstl. Überwachung etc…" – dann fällt dies alles
plötzlich unter "präzisierung" – ich glaub’s einfach nicht… :-(
AlbertKoellner:
resi: wie sie das aber verwirklichen wollen ist mir noch unklar.
AlbertKoellner:
resi: die formulierung die ich gesehen habe klang sehr schwammig :-(
Coco-Pops:
kpm: was hast du erwartet?
resi:
Albert … hast du die erklärung noch?
kpm:
Albert: Initiative der EU – Internet Kostenlos für Alle – IKA
Erika_Mann:
Coco-Pops, das ist nicht schwammig…
AlbertKoellner:
kpm: da bin ich dabei, gratis internet fuer alle und dann reden wir ueber spam-mails weiter ;-)
aLtA_:
was ihr von dem thema Urheberabgaben auf Netzanschlüsse, genauso schlimm wie spam uebrigens
Coola:
tach
Coco-Pops:
eriak_mann: es ist nur so allgemeines ploitikergeschwätz… schaun mer mal, mal prüfen, ….
Erika_Mann:
Coco-Pops: das ist kein allgemeines politikergeschwätz….
Karsten:
Die Nachrichtendienste machen sowieso das was sie wollen.
Coco-Pops:
erika_mann: wollte eben auch anregen, daß eine kennzeichnung so
erfolgen soll, daß mein email-client schon vor dem herunterladen
erkennt, daß es spam ist!
Erika_Mann:
mal prüfen und mal sehen ist fein
kpm:
Coco: Dann hat es bereits Geld gekostet . Dein provider macht das auch nicht umsonst
Leonard:
Guten Tag!
Coola:
tag Leonard
Coco-Pops:
kpm: aber besser, als wenn ich’s beim herunterladen bemerk
kyron5:
hi, folks!
kpm:
Coco: Dein provider wird es dir berechnen – und die Kette davor …
AlbertKoellner:
Coco: dann zahlst du es im Endeffekt über die Providergebühr.
resi:
Albert K: Die Erklärung, die du als schwammig bezeichnest.
Coco-Pops:
kpm: bzw. mann kann die spam-sperre evtl auch providerseitig machen… gleich mit dem anschluß
Leonard:
Hab leider erst jetzt mitbekommen, dass hier und jetzt die Spam-Geschichte bechattet wird, was versäumt?
sapo:
ich fuer meinen teil will nur laden, was ich auch haben will
AlbertKoellner:
resi: ich schick dir ein e-mail
resi:
Albert: merci ;-)
kpm:
Coco: Alles schon diskutiert. Kostet alles Geld. Opt-In ist die einzig funktionsfähige Variante
Coco-Pops:
kpm: hmmm… nur wenn sich niemand einträgt von selber, dann wird doch wieder spam kommen
Coco-Pops:
ich glaub nicht, daß die spammer nur an die 100 eingetragenen leute spammen
resi:
Erika Mann: es sind ja einige offene Briefe bzw. Resolutionen bzgl.
Enfopol an verschiedene EU-Stellen herausgegangen. Welches ist die
sinnvollste Adresse für künftige Eingaben. Sprich: Wo fühlt man sich
dann auch entspr. zuständig?
kpm:
Coco: Nicht, wenn es verboten ist – bzw. wenig und vernünftig bekämpfbar
Harri:
hi
nalle:
hi harri
AlbertKoellner:
"keine Kosten" klingt nett, aber wie das genau geschehen soll ist mir
unklar. das dauert sicher noch sehr lange, dann gibts immer wieder
schwierigkeiten bei der umsetzung in den einzelnen ländern, usw., usf.
Ich bin da nicht sehr optimistisch.
Coco-Pops:
kpm: nur was machst gegen nen spammer aus malaysia???
kpm:
Coco: Heut gibt es einfach keine rechtliche Handhabe gegen Spammer. Wenn es verboten ist, ist alles recht einfach.
AlbertKoellner:
Eine Änderung so wie es die Petition verlangt und sie auch von den
Abgeordneten Wolf/Watson angeregt wurde wäre eine saubere und schnelle
Lösung.
Ray:
da muessen wirksame filter her… aber das funzt auch nicht immer…
kpm:
Coco: Da nützt weder eine EU-Erlaubnis noch ein Verbot. Abklemmen
kpm:
Coco: Aber wenn in USA und in EU Spam verboten wird, dann wird es schon enger
resi:
ray: filter haben den nachteil, daß auf provider- und client-seite schon kosten entstanden sind
Harri:
cu
Coco-Pops:
resi: die kosten halten sich glaub in grenzen im vergelich zu den ganzen schmuddelbildchen, die sich die leute immer anschaun
Ray:
stimmt… aber immerhin muss man die Mail’s nicht mehr vom Server laden – wenn die Filter denn funktionieren
kpm:
Coco: Die Bildchen gucken sich die Leute FREIWILLIG an …
Coco-Pops:
kpm: deshalb ja providerseitig… der sagt ja auch nich zu den leuten "schaut euch bildchen an"
Coco-Pops:
also das mb kostet nen provider recht wenig bis ganrichts – belegte modemports und telefonleitungen kosten
kpm:
Coco: Nein – aber er kalkuliert es in den Kosten ein. wenn jetzt noch Spam dazukommt kalkuliert er eben höher. Unser Geld!
Ray:
so sieht es aus
AlbertKoellner:
Ihr unterschätzt die Kosten die Spam-Mails den Providern verursachen.
AlbertKoellner:
Siehe z.B. http://www.techweb.com/se/directlink.cgi?INW19980504S0003
AlbertKoellner:
und http://www.intl.novell.com/corp/intl/uk/press/spam.html
AlbertKoellner:
Und im Endeffekt werden die Kosten dann den Kunden wieder verrechnet.
Ray:
macht’s ma gut.. mir ist der chat um diese Uhrzeit dann doch zu teuer…
Coco-Pops:
kpm: also dann mußt jede werbung verbieten – du zahlst auch jeden werbespot, wenn du das entsprechende produkt kaufst
resi:
coco: eine rechnung, die wir mal überschlägig aufgemacht hatten: bei
nur 80000 Firmen, die im Umkreis von NUR 100 km Werbeemails raushauen,
ergibt sich ein Gesamtkostenschaden von ca. 58 Mio/Jahr
Coco-Pops:
und sag nicht, dann kaufst du das nicht – du kannst nicht alle produkte meiden, die beworben werden
kpm:
Coco: Ja und nein. Zunächst kostet die Werbung den Hersteller etwas.
Kommt ins Produkt, ok. Aber ich zahle es nur wenn ich es kaufe. Spam
a’la make money fast zahle ich immer – und kaufe nie
AlbertKoellner:
Coco-Pops: wenn ich etwas kaufen dann ENTSCHEIDE ich mich dafür, für
Spam-Mails habe ich mich weder jemals entschieden noch interessieren
sie mich.
kpm:
Albert: und wenn sie interessieren Opte ich IN :-)
Coco-Pops:
ich bin auch gegen spam – nur denk ich, wenn es entsprechende providerseitige filter gibt (z.B. gmx…) gehts auch wieder
Coco-Pops:
und opt in wäre ok nur funktionierts nicht, weil sich niemand einträgt
AlbertKoellner:
kpm: wobei es dann meiner Meinung nach keine Spam-Mails mehr sind.
Angeforderte E-mail-Werbung ist durchaus legitim und wünschenswert.
AlbertKoellner:
Coco-Pops: dann kennst du noch nicht viele Firmen die mit Opt-In Werbung gutes Geld machen, siehe z.B. postmaster direct
kpm:
Coco: Nehmen wir noch etwas anderes. Der Aufwand für das Anti-Relaying,
den jetzt fast jeder betreibt ist enorm. Und zerstört einen Teil der
gewachsenen Netzkultur (hst schon zerstört!). Spam-Freigabe würde
binnen kurzem Email zerstören, da nicht mehr benutzbar.
resi:
Inzwischen spamnen sogar schon Banken mit Immobilien-Offerten. Fußnote:
resi:
Ihre e-mail Adresse wurde aus themenbezogenen Suchrechnerergebnissen extrahiert.


 


Kommentieren
Sie diesen Artikel!





Diskutieren
Sie mit anderen in unserem Forum!


Weiterführende Links:

  • Vote Against Spam
  • politik-digital Chat
  • Chat Termine bei politik-digital

    Links im Internet:

  • Homepage von Erika Mann

  • Kommentar verfassen