In unserer Gastautoren-Reihe ‘Politics en Blog’ geben Blogger aus China, Russland, Malaysia, Südafrika und anderen Ländern einen Einblick in ihre netzpolitische Welt.

Libanon: Anfänge einer digitalen Parallelgesellschaft

Korruption, Armut, Menschenrechtsverletzungen – aber immerhin freie Medien: Der Autor Antoun Issa beschreibt in der
Serie Politics en Blog von politik-digital.de, wie sich die libanesische Netzgemeinde kontinuierlich gegen die Missstände in ihrem Land zu wehren versucht.
In der Gastautoren-Reihe geben Blogger aus digitalen Schwellenländern einen Einblick in ihre netzpolitische Welt.

 


Nepal: Frieden bringt Themenvielfalt in Blogs

Nepal: Frieden bringt Themenvielfalt in Blogs

Medienzensur und eine fehlende Internetstruktur erschweren die digitale Kommunikation in Nepal. Die Autorin Bhumika Ghimire beschreibt, wie die nepalesische Blogosphäre trotzdem den Kampf gegen die Bedeutungslosigkeit annimmt.

 


Bolivien: Webwahlkampf ohne die Politik

Bolivien: Webwahlkampf ohne die Politik

Politische Kommunikation im Internet ohne die politische Elite: In seiner Nachbetrachtung der Präsidentschaftwahl 2009 analysiert der bolivianische Blogger Miguel Buitrago das Engagement von Parteien, klassischen Medien und Wählern im Netz.

 


Südafrika: Online-Wahlkampf in den Kinderschuhen

Wie wird ein Onlinewahlkampf geführt, wenn nur elf Prozent der Bevölkerung Zugang zum Internet haben? Der Polit-Blogger Alex Matthews beschreibt den Stand der sozialen Medien in Südafrika.

 


Russland: Vom Präsidenten zum Bloggen verdammt

Präsident Medwedew treibt das Web 2.0 voran, Gouverneure sollen bloggen und Offline-Beamte können ihren Job verlieren: Der Web-Analyst Alexey Sidorenko beschreibt, wie sich die politische Elite in Russland im Internet präsentiert und wie die russische Blogosphäre aufgestellt ist.

 


Die Probleme von Malaysias digitaler Elite

Ein bloggender Premier und ein Innenminister, der Blogger verhaftet: Der Journalist Syafique Shuib schreibt über das Potential und die Probleme der internetaffinen Bewohner von Malaysia.

 

von
1

China: Angst fressen Google auf