Vor zehn Jahren ging Spiegel Online ins Netz. Der Beginn des deutschen Onlinejournalismus? Mehr dazu finden Sie im Dossier von politik-digital.de und onlinejournalismus.de.

Mehr Online als Journalismus: Zehn Jahre Copy and Paste

1994 wagten sich die ersten deutschen Verlage und Sender ins Netz. Zehn spannende, aufregende Jahre – inzwischen ist Online ein etabliertes, lebendiges Medium. Mit einer Einschränkung: Journalismus spielt keine nennenswerte Rolle.
 


von
0

Archive: Geister der Vergangenheit

Speicherkapazität und Langzeitarchivierung gelten als eines der ganz wichtigen Merkmale des Mediums Internet: Alte Inhalte können unbegrenzt neben neuen stehen und diese ergänzen. Die Praxis prägen heute Pragmatismus und Paid Content. Und sie birgt einige Fallstricke für Redaktionen und Nutzer, die diesen nicht immer bewusst sind.  


Konkurrenz oder Ergänzung zum professionellen Journalismus? Teil I

Wie wird Onlinejournalismus den klassischen Journalismus verändern, wie wird er von den etablierten Medienformen bislang angesehen? In einer zweiteiligen Studie untersucht Christoph Neuberger, ob sich das Internet auch journalistisch gegenüber dem professionellen Journalismus behaupten wird können. Teil I befasst sich mit den Hintergründen und der Entwicklung des Netzes in den letzten Jahren.  


von
0

Zehn Jahre Onlinejournalismus

Immer wieder neue Meilensteine, Hoffnungen und Heilserwartungen – von denen die meisten schon ein Jahr später hoffnungslos veraltet, grandiosgeplatzt oder immer noch unerfüllt waren.
Die ersten zehn Jahre des Journalismus im WWW haben in dieser Hinsicht mehr als genug zu bieten. Was bleiben aus heutiger Sicht die entscheidenden Punkte? Ein kurzer Abriss der Entwicklung.  


von
0

Diktatur der Quote?

Erst bilden sich überall kleine Klick-Pfützen. Schon zur Mittagspause meldet das erste Ressort statistisches Hochwasser. Und bis zum Ende des Tages vereinen sich die Top-Story und ihre zahlreichen Hintergrundartikel und Foto-Serien zu einem gewaltigen PI-Strom, der sich auf direktem Wege in die nächste Redaktionskonferenz ergießt.  


von
0

Kein Investmentbanker Modell

Mathias Müller von Blumencron ist Chefredakteur von Deutschlands erfolgreichstem Online-Nachrichtenmagazin. In unserem Interview spricht er unter anderem über die Relevanz von Blogs, eigene Fehler, Kooperationspartner und das Durcheinander mit der Rechtschreibung.  

von
0

Konkurrenz oder Ergänzung zum professionellen Journalismus? Teil II

von
0

Zehn Jahre Onlinejournalismus: Ein Interview mit Lorenz Lorenz-Meyer