Vom Glück, Franzose zu sein

von Ulrich Wickert: In einem teuren, ständig ausgebuchten Restaurant sollte sich jeder Tourist mit einem französischen Allerweltsnamen anmelden. Die Wahrscheinlichkeit, so am Abend an einem besseren Tisch Platz nehmen zu können, ist dreimal so hoch, als wenn der Deutsche sich mit einem Namen wie Müller oder Schulz melden würde.

Kommentar verfassen