Bloggen im Rampenlicht

"Ich blogge aus Lust. Aus Sucht.", sagt Else Buschheuer. Anders als die Schriftstellerin und Moderatorin bloggen viele deutsche Promis auf Verlagsportalen, andere setzen wie Heidi Klum auf die Marketingwirkung ihres Blogs. Ein Überblick.

Promis haben einen entscheidenden Vorteil in der Blogosphäre:
Sie können ihren Namen nutzen, um Informationen zu verbreiten
und im Internet Debatten in Gang zu setzen. So fordert beispielsweise
der us-amerikanische Schauspieler Leonardo
DiCaprio
auf seiner Homepage mehr Maßnahmen für den
Klimaschutz. Der Musiker Moby
bloggt gegen die Globalisierung. Die deutschen Promis sind in Sachen
politische Statements auf ihren Blogs zurückhaltender. Welche
Interessen verfolgen sie stattdessen?



Politik und Persönliches

Die Schriftstellerin und Moderatorin Else Buschheuer startete ihr
Blog im Jahr 2000. „Ich wollte es mal ausprobieren“,
beschreibt die Leipzigerin im Interview mit politik-digital.de ihre
Neugier auf die neue Art zu veröffentlichen. Heute bezeichnet
sie ihr "leipzig
tagebuch
" als "eine Art Angel für temporäre
Wahlverwandte." Das Bloggen ihrer täglichen Ideen, Erlebnisse
und Gefühle sei zu einer regelrechten Sucht für sie geworden,
so Buschheuer.
Ihre Einträge hat sie bereits zu mehreren Büchern zusammengefasst
– auch die Eindrücke aus ihrer Zeit in New York, wo sie
die Anschläge vom 11. September 2001 erlebte (Das komplette
Interview gibt es hier
und hier
zum Nachlesen.) Die Kommentarfunktion hat sie nach zwei kurzen Versuchen
wieder ausgeschaltet, um Leuten aus dem Weg zu gehen, "die
überall in Gästebüchern rumschmarotzen". Sie
schreibt ihren Stammlesern und jedem, der nicht "irre"
ist, lieber E-Mails.

Pragmatischer gehen Politiker, Journalisten und Experten ihre Blogs
auf der Internetseite des Nachrichtenmagazins Focus an. Auf der
Plattform des Magazins erreichen sie eine große Zielgruppe
mit ihren Ideen und Meinungen. Für die Inhalte sei ausschließlich
der Autor verantwortlich, schreibt Focus online – die Meinungen
entsprächen nicht automatisch denen des Magazins. Silvana
Koch-Mehrin
, die FDP-Europaabgeordnete und Kuratorin von pol-di.net
e.V. bloggt hier regelmäßig über europapolitisches.
Der Finanzpolitische Sprecher der Grünen in Baden-Württemberg,
Oswald
Metzger
, kommentiert etwa wöchentlich die deutsche Politik.
Hier sind sie also, die politischen Statements deutscher Promis,
und werden auch häufig von den Lesern kommentiert.

Wenig Politik bei Stars und Sternchen

Deutsche Stars und Sternchen bloggen eher über ihre Shows,
Talente und Kollegen als über die große Politik. Dafür
bietet ihnen das Starblog
der Illustrierten Bunte ein Forum. Für einen begrenzten Zeitraum
schreiben Prominente auf dem Onlineportal des Magazins, Kommentare
der Leser gibt es reichlich. Kai
Pflaume
hingegen betreibt sein eigenes Blog und sendet seine
Einträge direkt vom Handy aus.
Der TV-Moderator Aiman Abdallah hat in einem Blog
bis zum Juni 2007 für Windows die Vorzüge und Potentiale
von Bürosoftware angepriesen.
Heidi
Klum
betreibt die Online-Selbstvermarktung auf ihrer eigenen
Homepage besonders intensiv: Regelmäßig bloggen das Model
und ihre Angestellten über Heidis Produkte – die Themenpalette
reicht von Klums Sandalen-Kollektion, bis hin zu Babyprodukten und
Pflegemitteln. Bestellen kann man die Produkte gleich über
die Seite. Das alles natürlich mit vielen Grüßen
an die Fangemeinde: "Alles Liebe Heidi".

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>